uploads/tx_templavoila/header_magazin_02.jpg

Die Zinsbindungsdauer bei Annuitätendarlehen

Die Zinsbindungsdauer bei Annuitätendarlehen

Bei der Aufnahme von Krediten gibt es zahlreiche Faktoren zu berücksichtigen. Wichtig sind vor allem die einzelnen Punkte in den Konditionen. Hinter einigen dieser Fachbegriffe verbergen sich wichtige Eigenschaften, die den Kredit und seine Kosten beeinflussen. Mit diesen Begriffen und den exakten Bedeutungen ist nicht jeder vertraut. Für diejenigen, die selbst auf die Suche nach einem Kredit gehen, ist es jedoch besonders wichtig, sich hier auszukennen. Zu diesen Fachausdrücken gehört auch die Zinsbindungsdauer bei Annuitätendarlehen.

Was ist die Zinsbindungsdauer?

Als Zinsbindungsdauer wird der Zeitraum beschrieben, in der sich der Zinssatz des aufgenommenen Kredits nicht verändert. Bei Verbraucherkrediten sind Zinsbindungen zwischen fünf und 15 Jahren üblich. Es können jedoch auch abweichende Längen vereinbart werden.

Besonders wichtig ist die Zinsbindungsdauer bei längeren Krediten. Überschreitet die Kreditlaufzeit die Zinsbindungsdauer, kann die Bank den Sollzins anpassen. Dann passiert es, dass nach Ablauf der Zinsbindungsdauer eine Anpassung an das aktuelle Zinsniveau seitens der Bank erfolgt. Liegt der Zinssatz über dem bisherigen Niveau, dann steigen die Kosten für den Kredit. Dies kann unerwartete Kosten mit sich bringen.

Die optimale Dauer der Zinsbindung hängt vor allem vom aktuellen Zinsniveau sowie den Vorhersagen am Finanzmarkt ab. In Niedrigzinsphasen ist eine möglichst lange Zinsbindungsdauer von Vorteil für den Kreditnehmer. Sind die Zinsen hingegen hoch und es deutet sich an, dass das Zinsniveau in den nächsten Jahren sinkt, dann kann ein Annuitätendarlehen mit kurzer Zinsbindungsdauer aufgenommen werden.

Außerdem ist zu berücksichtigen, dass während der Zinsbindungsdauer eine Kündigung seitens des Kreditnehmers ausgeschlossen ist, sofern diese maximal zehn Jahre beträgt. Annuitätendarlehen mit kurzer Zinsbindungsdauer können also bereits früher gekündigt und durch eine Anschlussfinanzierung abgelöst werden.

Wer hingegen nicht auf die zukünftige Entwicklung der Zinsmärkte spekulieren und seine Finanzierung nicht durch plötzlich steigende Zinsen nach vielen Jahren der Rückzahlung riskieren möchte, der sollte ein Annuitätendarlehen mit möglichst langer Zinsbindungsdauer wählen.

Annuitätendarlehen mit günstigen Konditionen finden

Bei der Suche nach einem Annuitätendarlehen kommt es natürlich nicht nur auf die Zinsbindung an. Viele weitere Faktoren wie die Laufzeit und der effektive Jahreszins müssen ebenfalls zu den eigenen Vorstellungen passen. Nur so findet sich wirklich der passende Kredit.

Wer ein Annuitätendarlehen zu niedrigen Zinsen aufnehmen will, der sollte deshalb möglichst viele Kreditangebote miteinander vergleichen. Dies gelingt besonders gut online auf speziellen Vergleichsportalen. Hier lassen sich über Filter direkt die gewünschten Krediteigenschaften einstellen, wie etwa die Laufzeit und die Darlehenssumme.

Anschließend sucht die Plattform passende Kreditangebote von großen Banken heraus. Über die Details lässt sich dann auch die Zinsbindungsdauer erkennen. Dies erleichtert und beschleunigt die Suche nach einem Annuitätendarlehen mit günstigen Konditionen und der gewünschten Zinsbindungsdauer.

Für welche Zwecke eignen sich Annuitätendarlehen?

Das Annuitätendarlehen zeichnet sich durch seine kontinuierliche Tilgungsrate aus. Diese steht von Beginn der Laufzeit an fest. Sie verändert sich während der Zinsbindungsdauer nicht. Ein Annuitätendarlehen ist deshalb die klassische Finanzierungsvariante, die Kalkulationssicherheit bietet.

Aus diesem Grund kommt das Annuitätendarlehen vor allem bei längeren und größeren Finanzierungen zum Einsatz, wie etwa bei dem Kauf von Häusern in der Region Dresden. Auch Gewerbe und Unternehmen nutzen in der Regel Annuitätendarlehen, um beispielsweise Immobilien aus dem Bereich Gastronomie oder Hotellerie in Sachsen zu erwerben.

Kontakt
Daten
Telefonkontakt
Immobilienmakler
Dresden:0351 433 130
Leipzig:0341 600 539 90
Chemnitz:0371 238 710 600
Rostock:0381 128 736 10
 
Hausverwaltung
Dresden:0351 213 914 60
 
Mietersprechzeiten
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr