uploads/tx_templavoila/header_magazin.jpg

Immobilien Magazin

Jeden Höhenmeter nutzen - Verschwenden Sie keinen Lagerplatz

Jeden Höhenmeter nutzen - Verschwenden Sie keinen Lagerplatz

Verwenden Sie in Ihrem Lager wirklich jeden möglichen Stauraum? Durch den Einsatz der richtigen Regaltechnik und Flurfördertechnik, nutzen Sie auch die Höhenmeter in Ihrem Lager.
Der Einsatz des richtigen Arbeitsgeräts kann Ihre Abläufe bereits deutlich verbessern und neue Chancen in Ihrer Lagertechnik eröffnen. Falls Sie mit dem Gedanken spielen Ihr Lager in der Höhe zu erweitern, sollten Sie auch auf den Einsatz des entsprechenden Flurförderzeugs in Betracht ziehen.
In Lagern die besonders für die Lagerung von Waren auf Paletten angedacht sind wird der Transport und die Kommissionierung durch Flurförderzeuge begünstigt. Flurförderzeuge transportieren und heben palettierte Waren. Je nach Tragfähigkeit und Hubhöhe lassen sich stets Geräte für alle Lagertypen finden.


Manuelle Geräte für geringe Anschaffungskosten – Elektrische für großen Warenumschlag
Manuelle Geräte wie Hochhubwagen lassen sich für Hubhöhen bis ca. 3500 mm einsetzen. Sollten Sie jedoch in Ihrem Lager häufig schwere Waren von A nach B transportieren, lohnt sich der Einsatz eines elektrischen Geräts. Deichselstapler erfüllen diese Ansprüche. Die Geräte sind voll-elektrisch und begleitend zu bedienen. Sie profitieren von diesen Vorteilen:

  • Geringer Arbeitsgangbreitenbedarf
  • Hohe Tragfähigkeiten
  • Hohe Hubhöhen
  • Steigerung der Produktivität und Effizienz
  • Führerscheinfrei bedienbar
  • Nahtlos in bestehende Prozesse integrierbar

 

Steigerung ohne Investition ist nur bedingt möglich
Um Ihre Prozesse mit einem Flurförderzeug zu ergänzen, muss sich das Gerät den bisherigen baulichen und prozesstechnischen Bedingungen anpassen und zeitgleich genügen Potenzial für wachsende Anforderungen bieten. Falls Sie den Sprung einer manuellen Lagerung und Kommissionierung zur unterstützten Lagerung Ihrer Waren wagen wollen, bietet sich der Einsatz eines begleitenden Geräts an. Die Geräte sind kostengünstiger, kompakter und eine attraktive Alternative zu großen Gabelstaplern. Die Geräte können problemlos in Innenräumen eingesetzt werden, da sie dank Elektromotoren vollkommen emissionsfrei sind.


Prozessoptimierung planen und umsetzen
Sobald Sie Ihre Prozesse kennen und das Optimierungspotenzial benennen können machen Sie sich daran, die nächsten Schritte zu identifizieren und Sie nach passender Priorität einzuteilen. Oft hilft es Ihnen auch, die Prozesse zu Visualisieren und die fehlende Position theoretisch durchzusprechen. Sollte die Neuanschaffung Ihre Anforderungen erfüllen, halten Sie daran fest, den Umgang mit dem Gerät zu trainieren und festigen zu können. Auf diese Weise wird das Arbeitsgerät zur festen Größe in Ihrem Prozess und macht sich damit schnell bezahlt. Vermeiden Sie den unbedachten Kauf eines zu kleinen Geräts, nur weil der Preis ansprechender ist. Das neuerworbene Arbeitsgerät zur Prozessoptimierung soll auch für weiteres Wachstum im Unternehmen zur Verfügung stehen.


Strukturieren Sie Ihr Lager nach FIFO oder FILO
Um Ihre Arbeit im Lager noch weiter zu erleichtern und Ihre Warenbestände immer den jeweiligen Prozessen anzupassen, hilft es die Lagerhaltung nach den FIFO oder LIFO Prinzipien zu organisieren.
Das FIFO-Prinzip beschreibt die Lagerhaltung nach First-In-First-Out. Das bedeutet, dass Ware die zuerst eingelagert wird, auch als erstes wieder den Lagerplatz verlässt. Dazu werden Regal an einer Seite bestückt. Über Rollbahnen oder die Schräge des Fachbodens laufen die Waren selbstständig bis zu Entnahmeseite. Dort können Sie für die Produktion entnommen werden. Das LIFO-Prinzip beschreibt die Handhabung der Ware nach Last-In-First-Out. Dabei sind Beschickungsseite und Entnahmeseite gleich. Ware wird in das Regal eingebracht und durch den nächsten Artikel nach hinten gedrückt. Dieser Push-Back neigt sich ebenfalls zur Entnahmeseite. Sobald also Waren wieder entnommen werden, schiebt sich der nächste Artikel automatisch nach.


Neu planen und Prozesse einbinden
Die Integration neuer Prozesse in bestehende Hallen kann sich schwieriger gestalten als die Planung und Errichtung einer völlig neuen Lagerhalle. Nichtsdestotrotz kann der Anbau eines größeren, höheren Hallenabschnitts Ihnen genügen Aktionsraum geben, um die bestehenden Prozesse ideal zu ergänzen. Lassen Sie sich über die Möglichkeiten innerhalb der Regaltechnik ausreichend beraten und finden Sie das passende Regal für ihre Anforderungen. Ein Experte kann Ihnen auch Informationen über die Kombination mehrerer Regalsysteme geben und hilft Ihnen damit eine passgenaue Lösung zu finden. Neue Hallen lassen sich auch schnell und einfach auf dem Betriebsgelände aufstellen.

 

Bildquelle: 123rf.com

Kontakt
Daten
Telefonkontakt
Immobilienmakler
Dresden:0351 433 130
Leipzig:0341 600 539 90
Chemnitz:0371 238 710 600
Rostock:0381 128 736 10
 
Hausverwaltung
Dresden:0351 213 914 60
 
Mietersprechzeiten
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr