uploads/tx_templavoila/header_magazin.jpg

Immobilien Magazin

Küchenplanung: Der richtige Weg zur Traumküche

Küchenplanung: Der richtige Weg zur Traumküche

In vielen modernen Wohnungen und Häusern ist die Küche das Zentrum des Zuhauses und besitzt daher einen großen Stellenwert. Wer umzieht oder Wohneigentum gekauft hat, legt oft viel Wert darauf, seine Traumküche zu finden. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist eine sorgfältige Planung, denn neben dem persönlichen Geschmack spielen auch Kriterien wie die Nutzungsgewohnheiten und die räumlichen Gegebenheiten eine entscheidende Rolle.

Von der Budgetplanung bis zur Konkretisierung der Vorstellungen

Der erste Schritt bei der Küchenplanung ist die Festlegung eines bestimmten Budgets. Die Auswahl an unterschiedlichen Herstellern, Materialien, Designs und Küchengeräten ist so groß, dass ein festgesetztes Preislimit die Entscheidung erleichtern kann. Im nächsten Schritt können der Besuch in einem oder mehreren Küchenstudios, die Recherche im Internet sowie das Durchblättern von Katalogen dabei helfen, die eigenen Vorstellungen von der Traumküche zu konkretisieren.

Möglichkeiten für Stile und Stellformen

Ob eine Küche gefällt, ist in erster Linie von ihrer Optik abhängig, die zum einen vom Küchenstil und zum anderen von ihrer Form bestimmt wird.

Küchenstil Eigenschaften
Klassisch Traditionelle Materialien,
vor allem Holz
Geradliniges Design
Schlichte Farben
Harmonische Farb- und Materialkombinationen
Dezente Linienführung bei den Küchenschränken
Modern Schlichte Materialien
Geradlinige Formen,
Glatte Oberflächen,
Zeitlose Optik,
Akzente
durch moderne Farben
Landhaus Natürliche Materialien (Holz, Stein, Terrakotta,
Rattan)
Warme, neutrale Farben
Formensprache besitzt Nähe zur Natur
Antike Optik der Oberflächen (durch Wachsen, Patinieren, Beizen, etc.)
Verspielte Details (z.B. Schnitzereien)
Jung Hochwertige,
außergewöhnliche Materialien,
Exklusive Ausstattung,
Moderne Technik,
Ausgefallene Details,
Zukunftsorientierte
Ideen
Design Hochwertige,
außergewöhnliche Materialien,
Exklusive Ausstattung,
Moderne Technik,
Ausgefallene Details,
Zukunftsorientierte
Ideen

Während beim Küchenstil die eigenen Vorlieben im Vordergrund stehen, ist die Wahl der Form darüber hinaus von der Lebenssituation und dem Grundriss des Küchenraums abhängig. Eine Küchenzeile oder L-Küche empfiehlt sich zum einen für Singles oder Paare, weil man allein oder zu zweit nicht so viel Platz zum Kochen benötigt und in den meisten Fällen weniger kocht als eine Familie. Zum anderen sind diese Küchenformen aufgrund ihrer Kompaktheit ideal, wenn wenig Platz in einer Wohnung zur Verfügung steht. Ein großer Küchenraum sollte dagegen vorhanden sein, wenn eine G-Form oder eine Küche mit Kochinsel realisiert werden soll. Beide Varianten bieten viel Arbeitsfläche und eignen sich hervorragend für Familien, begeisterte Hobbyköche sowie als Wohnküchen.

Spezielle Lösungen für besondere Bedürfnisse

Das moderne Wohnen zeichnet sich durch offen gehaltene Räume aus, in die eine Küche harmonisch integriert werden sollte. Dafür eignen sich beispielsweise G- und Inselküchen sehr gut, die als Bindeglied zwischen Kochen und Essen fungieren können. Beide Varianten können ganz oder teilweise frei im Raum stehen und so als Raumteiler fungieren. Dafür eignet sich zum Beispiel eine Zeile mit Küchenschränken sehr gut, die sich vom Essbereich aus öffnen lassen und in denen Geschirr, Besteck und Gläser verstaut werden können. Eine andere Möglichkeit ist, eine Thekenlösung als Verbindungselement einzusetzen, die zudem als alternative Essplatzlösung zum Beispiel fürs Frühstück genutzt werden kann. Zu diesem Zweck kann auch eine Kochinsel dienen, die zwischen Ess- und Kochbereich platziert wird und entweder frei im Raum oder als Halbinsel mit einer Seite an der Wand steht. Durch die Kombination mit einer Theke entsteht nicht nur ein weiterer Essplatz, sondern auch eine Art Anrichte oder eine Bar.

Eine besondere Küchenplanung erfordert auch ein sehr kleiner Küchenraum, um diesen bestmöglich auszunutzen und eine gemütliche Atmosphäre zu gestalten. Wichtig ist auf der einen Seite, den vorhandenen Platz durch Eck- und Hochschränke so zu gestalten, dass möglichst viel Stauraum entsteht. Zum anderen dürfen kleine Räume jedoch nicht zu überfüllt aussehen, da sie dadurch noch kleiner wirken. Sind Formensprache und Materialien so zurückhaltend wie möglich gehalten, können die Küchenmöbel auch an einigen Stellen problemlos bis unter die Decke reichen. Freundliche, helle Farben wie Weiß oder Creme lassen einen Raum im Vergleich zu gedeckten, dunklen Tönen größer erscheinen. Weitere Ideen für die Gestaltung von Küchenräumen sowie Tipps für die Planung sind hier zu finden.

Bild: ©Alesandro14/ Shutterstock

News & Deals
DER IMMO TIP vermittelt in Berlin Eigentumswohnung an Berliner Anleger - weitere Immobilienangebote gesucht
Mediathek
Schnellkontakt
Daten