uploads/tx_templavoila/header_magazin.jpg

Immobilien Magazin

Ein Garagentor selbst einbauen: Gewusst wie!

Ein Garagentor selbst einbauen: Gewusst wie!

Der Einbau eines Garagentores stellt erfahrene Handwerker nur selten vor Herausforderungen. Ambitionierte Heimwerker können diese Arbeiten allerdings auch selber übernehmen. Doch gründliches und vor allem genaues Arbeiten ist beim Einbau eines Garagentores von entscheidender Bedeutung. Arbeiten Sie daher vorsichtig und mit Bedacht. Dann schützt auch bald Ihr neues Garagentor die heimische Garage.

Die Garage richtig ausmessen
Der wichtigste Schritt ist die Vermessung. Denn die Öffnung der Garage ist vor allem bei älteren Gebäuden nur selten standardisiert. Hat Ihre Garage also keine Standardmaße, ist häufig eine Maßanfertigung notwendig. Ob und in welchem Maße dann ein Selbsteinbau möglich oder sinnvoll erscheint, müssen Sie mit dem Hersteller abklären. Bei Garagen mit Standard-Größen können Sie sowohl Sektionaltore als auch Schwingtore einbauen. Sektionaltore sind zwar meist teurer, eignen sich aber bei geringerem Platz häufig deutlich besser.

Sektionaltore einbauen - einfach und sicher
Sektionaltore benötigen zwar weniger Hilfe bei der Montage, dafür müssen Sie allerdings auch mit höchster Genauigkeit vorgehen. Denn nur bei einem absolut gleichmäßigen Einbau beider Führungsschienen wird das Tor sich problemlos Öffnen und Schließen lassen. Ein Ungleichgewicht führt schnell zu Problemen. Befestigen Sie den eigentlichen Rahmen erst einmal provisorisch an der Öffnung und richten Sie diesen exakt aus. Erst danach kann dieser mit den beiliegenden Befestigungen und Ankern sicher montiert werden. Kontrollieren Sie nach jedem Anziehen eines Ankers genau die Ausrichtung des Rahmens.

Nun können die Laufschienen hochgeklappt und provisorisch befestigt werden. Achten Sie auf eine genaue Positionierung der Bohrlöcher und der einzelnen Elemente, ehe Sie die Schienen sicher und stabil befestigen. Nun müssen noch die Übergangsstücke zwischen den senkrechten und den waagerechten Führungsschienen montiert werden. Bauen Sie nun die erste Sektion des Tores ein und prüfen Sie, ob sich dieses leichtgängig über die ganze Länge der Schienen fahren lässt. Erst danach sollten Sie die weiteren Elemente in das Garagentor einbauen.

Ein Schwingtor einbauen - Exaktes Arbeiten für mehr Sicherheit
Ein Garagentor, bspw. von Scheurich24 soll nicht nur die Garage schützen, sondern auch stabil und sicher an der Decke befestigt werden können. Daher müssen Sie beim Einbau eines Schwingtores genau auf die Angaben des Herstellers achten. Denn die Laufschienen müssen ein Gefälle von rund 30 mm aufweisen, damit das Tor im geöffneten Zustand in Position verbleibt. Ist das Gefälle zu gering, kommt das Tor im schlimmsten Falle dann runter, wenn Sie gerade mit dem Fahrzeug die Garage verlassen.

Aufstellen und festschrauben - eigentlich nicht schwierig
Je nach Montageform kann das Garagentor in oder hinter der Türöffnung verbaut werden. In jedem Fall müssen Sie das Tor zunächst an seiner späteren Endposition aufstellen und dort fixieren. Durch Keile, Latten und andere Hilfsmittel kann das Garagentor in Position gehalten werden. Richten Sie das Tor mit einer Wasserwaage aus und nutzen Sie einen der mitgelieferten Anker, um das Tor vorläufig zu sichern. Die Führungsschiene kann im Anschluss hochgeklappt und im benötigten Gefälle ebenfalls mit Latten fixiert werden. So steht bereits das Grundgerüst. Nun können Sie das Tor in seiner Halterung bequem und einfach mit der Garage verschrauben. Kontrollieren Sie alle Arbeitsschritte mit der Wasserwaage und sorgen Sie für einen gleichmäßigen Abstand.

Im Folgenden müssen Sie das Garagentor öffnen und den Lauf entlang der Führungsschiene kontrollieren. Ist dieser zufriedenstellend und schlägt das Tor gleichmäßig an, kann auch die Führungsschiene auf beiden Seiten sicher befestigt werden. Auch hier sollten Sie wieder mit einer Wasserwaage und mit höchster Genauigkeit arbeiten.

Bildquelle: scheurich24

Kontakt
Daten
Telefonkontakt
Immobilienmakler
Dresden:0351 433 130
Leipzig:0341 600 539 90
Chemnitz:0371 238 710 600
Rostock:0381 128 736 10
 
Hausverwaltung
Dresden:0351 213 914 60
 
Mietersprechzeiten
Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 13:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 15:30 Uhr
bondage-guru.net wish4book.com