uploads/tx_templavoila/header_magazin.jpg

Immobilien Magazin

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

Zukunft und Chancen von Sozialimmobilien

 

Das gestrige Profitreffen der IVD Repräsentanz Dresden stand ganz im Zeichen der Sozialimmobilie. Rund 20 Maklerkollegen folgten der Einladung von Uwe Schatz, IVD Repräsentanzleiter der Region Dresden. In den Geschäftsräumen der Bank für Sozialwirtschaft auf der Theresienstraße wurden die Mitglieder von Thomas Nitzschner, Leiter der Geschäftsstelle Dresden empfangen. Herr Nitzschner stellte die Bank als erfahrenen Finanzpartner im Bereich des Gesundheits- und Sozialwesens vor. Im Fokus standen die Sozialimmobilien und deren Finanzierbarkeit.

 

Von der BFS Service GmbH aus Köln, einer Tochtergesellschaft der Bank für Sozialwirtschaft, waren Maja Haesner  und Anja Mandelkow gestern Abend nach Dresden gekommen. In ihrem anschaulichen Vortrag präsentierte Maja Haesner praxisnah die weitgefächerten Strukturen von Sozialimmobilien sowie deren Nutzungsmodelle. Anja Mandelkow stellte die Cockpit Studie vor, welche für Eigentümer, Pächter und Betreiber Entscheidungsgrundlage zur Investition darstellt. Die Studie betrachtet die Sozialimmobilie nach fünf Modulen: Zustandsanalyse, Nutzungs- und Entwicklungskonzept, Verkehrsplanung, Wirtschaftlichkeitsanalyse und Projektmanagement.

 

Schon während der Präsentationen kamen immer wieder interessierte Fragen der Maklerkollegen auf und im Anschluss wurden in Gesprächsrunden über konkrete Immobilien und deren Möglichkeiten zur Nutzung und Vermarktung gesprochen.

 

Uwe Schatz zeigte sich sehr begeistert von der umfänglichen Dienstleistung des Bankhauses und deren Tochtergesellschaft und bedankte sich herzlich im Namen des Immobilienverbandes für den gelungenen Abend.

 

Einige Stimmen:

 

Hallo Herr Schatz,
Gerne komme ich der Bitte nach, ein kurzes Statement zu der gestrigen Veranstaltung mitzuteilen.
Zunächst herzlichen Dank an Sie für die Initiative, diese Veranstaltung anzusetzen und zu organisieren. Besonders herzlicher Dank aber gebührt auch den Damen und Herren von der Bank für Sozialwirtschaft für die Gastfreundschaft sowie für die interessanten Beiträge, insbesondere von Frau Mandelkow und von Frau Haesner (ich bin ja erst später eingetroffen, kann das davor nicht so gut beurteilen).
Ich bin ja auf diesem Spezialgebiet seit 1997, mal intensiver und mal weniger intensiv, als Makler und Entwickler unterwegs und habe die Implementierung von Einrichtungen verschiedener Gestalt von München bis Berlin begleitet (in Dresden z.B. an der Bodenbacher Straße). Für mich waren die Informationen über Entwicklungen am Markt, aber auch über die Leistungen und Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit der BFS und ihren Töchtern hoch interessant und haben mir Ansatzpunkte aufgezeigt, unsere Arbeit - auch in Zusammenarbeit mit der BFS - zu qualifizieren. Das werden wir nutzen.
Mit freundlichen kollegialen Grüßen
Paul-Gerhard Babick
Generalbevollmächtigter / Stratege

                 


Sehr geehrter Herr Schatz,
herzlichen Dank für die Organisation des gestrigen Abends (weil Stammtisch wäre arg untertrieben) und vor allem die Auswahl der Location. Die Präsentation seitens des Gastgebers, der „BFS-Bank AG“ und vor allen Dingen auch der nachfolgende Auftritt seitens der bei denen angeschlossenen „BFS Service GmbH“ ging m.E.n. in der dargebotenen Qualität und dem informellen Mehrwert weit über einen, sonst bei den Stammtischen üblichen, Fachvortrag hinaus.
Danke! mit freundlichen Grüßen
Peter Focke
H & R Maklerbüro e.K.

                 

Sehr geehrter Herr Schatz,
es war eine gelungene Zusammenkunft und „Weiterbildungsveranstaltung“ aus unserer Sicht. Mit der Problematik wurden wir in den letzten beiden Jahren und werden wir sicher auch weiterhin von unseren Kunden angesprochen.
Als Makler ist man oft auch Ideengeber für Projekte oder manchmal fast sogar Projektmanager. Gut zu wissen, daß man mit der Bank für Sozialwirtschaft und der BFS Service GmbH Partner hat, auf die man bei Bedarf zurückgreifen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Konavec

                 

 

Hallo Uwe,
eurem Artikel ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Ich fand den Abend und die Vorträge der Damen unheimlich spannend und informativ. Es wurden Vermarktungsmöglichkeiten aufgezeigt, die ich so noch nicht bewußt in Erwägung gezogen habe.
Vielen Dank dafür und viele Grüße
Silvia Schlage

                 

 

Lieber Uwe,
ich denke, derjenige der im Vorfeld vermutet hatte, dass dieses Thema vielleicht nicht ganz in sein tagtägliches Resort spielt, wurde eines Besseren belehrt. Danke für ein wieder einmal gelungenes IVD-Profitreffen, für eure Organisation und natürlich auch ein Dankeschön an unsere Gastgeber des Abends. Im Weiteren würde ich mich nur wiederholend dem anschließen, was Deinem Artikel und den Stimmen unserer Mitglieder zu entnehmen ist. KURZWEILIG-ERFRISCHEND-LEHRREICH …so habe ich diesen Abend empfunden und genossen. Als Mitarbeiter eines ebenfalls banknahen Unternehmens ist mir die Symbiose zwischen einer Bank und ihrer Servicetochter durchaus geläufig, aber es war trotzdem inspirierend wie diese mit einem Focus auf das Gesundheits- und Sozialwesen gelebt wird.
Danke, euer Rico Kirst, Immobilienberater, DKB Grund GmbH

                 

 

Bilder: DER IMMO TIP

 


IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft

IVD-Makler der Region Dresden zu Gast bei der Bank für Sozialwirtschaft
Kontakt
Daten